Skip to content

Mach doch mit: richtig atmen…
Eine Säule der Gesundheit

Vollständige Atmung (Vollatmung)

Die Vollatmung besteht aus 5 Abschnitten:
1. Zwerchfellatmung,
2. Flankenatmung,
3. Rückenatmung
4. Brustatmung
5. Schlüsselbeinatmung

Das klingt sehr kompliziert. Aber Kleinkinder, die spielend auf dem Boden sitzen, machen das automatisch richtig. Man kann das sehen, wenn man mal die Gelegenheit dazu hat. Besonders von hinten kann man das gut erkennen, dort, wo sich auch der Rücken beim Einatmen – wie von allein – nach außen wölbt. Das ist die perfekte Vollatmung.

Man darf das Atemtraining anfangs aber durchaus noch mit einer leichten Anstrengung einüben.
Aber am Ende soll die Atmung tatsächlich voll sein und natürlich ablaufen.

Übe am besten eine Weile lang jeden Abschnitt extra mit ein paar Atemzügen.
Vielleicht fängst du gleich jetzt an?

1. Zwerchfellatmung
Das Zwerchfell ist sehr wichtig bei der richtigen Atmung, denn durch seine Bewegung wird die Sauerstoff-Zufuhr um 80 Prozent erhöht! Durch das Wölben des Muskels nach unten erfolgt eine Art Massage der Bauchorgane. Die Verdauung wird angeregt.

Einatmen:

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt.

Wenn Sie weiterlesen möchten, dann gehen Sie bitte oben rechts auf GO Online. Dort können Sie sich sofort entweder anmelden oder neu registrieren.

Vielen Dank!

×

Online-Login