Mach doch mit: richtig atmen…



Stress beruhigen

Belebt und beruhigt gleichzeitig, Jaaa – Danke!. Lädt „Batterie“ auf.


Stress hat viele Gesichter. Er entsteht durch zu viel Hektik, belastende Erfahrungen, Ungewissheiten, unangenehme Gedanken und Gefühle, Unwohlsein, Schmerzen oder auch, dass einen gerade jemand „triggert“ … Selbst sogenannter „positiver“ Stress kann zu viel werden. Was kann man tun?

1. Eine erste Maßnahme
Mache einfach einen tiefen, entspannenden Atemzug.
Beim Einatmen sage innerlich: Jaaa…
Beim Ausatmen sage innerlich: Danke!
Das ist ein Vorschlag von Dr. Volker Mann, der erstaunlich beruhigend wirkt.
Das Danke steht dafür, dass man eine Möglichkeit hat, etwas aus der Situation zu lernen.
Außerdem gewinnt man Zeit. Und bleibt erstmal cool und gelassen.
Oft entsteht sogar ein unwillkürliches Lächeln.
Für Alltagssituationen ist diese Methode hervorragend geeignet.
Eine entspannte Reaktion kommt beim anderen als Kraft an. Jedenfalls als eine größere Kraft als Aufgeregtheit oder Ärger oder Wut.
Probiere es einfach aus!

2. Die Körperspannung auflösen

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt.
Der weitere Inhalt ist nur für registrierte Nutzer lesbar. Wenn Sie schon registriert sind, dann klicken Sie zum anmelden bitte einfach ganz oben rechts auf GO Online.

Vielen Dank!

Deine Erfahrungen, Anregungen, Fragen…