Willkommen in der Welt der Körperpunkte (= Akupunkturpunkte)

Die Heilwirkungen (ohne Nebenwirkungen) sind seit Jahrtausenden bekannt und erprobt.

Körperpunkte sind deshalb auch heute noch hoch aktuell

Für Heilpraktiker, Ärzte, Masseure, Physiotherapeuten und interessierte Laien

Was möchten Sie machen?

Möchten Sie Müdigkeit augenblicklich überwinden?

Ja? Dann reiben Sie Ihren Hinterkopfrand mit der flachen Hand ein paar Mal hin und her. Und spüren Sie, wie Ihr ganzer Kopf und almählich auch das ganze Gesicht angenehm belebt werden? Kein Wunder, denn dort liegen die belebenden Punkte „Windvilla“ (LG16), „Teich des Windes“ (G20) und Himmelssäule (B10). Und massieren Sie gründlich Ihre Ohren mit Daumen und Zeigefinger. 

Möchten Sie Gutes für Ihre Augen tun?  

Dann klicken Sie hier…

Möchten Sie schon morgens oder auch tagsüber so richtig in Schwung kommen?

Wie wäre es dann mit dem Body Dance? Zuhause oder am Arbeitsplatz. Er wirkt ansteckend und macht Freude! Oder wie ein begeisterter Anwender schrieb: „Macht irre Spaß!“. Fragen Sie doch mal Ihren Körper, ob er gerade Lust auf Bewegung hat, okay? Wenn der Oberkörper schon bei der Frage anfängt, sich sanft hin und her zu bewegen, oder die Schultern links und rechts zu schaukeln oder er sich mal ohne festgeschriebene Regeln bewegen möchte, dann klicken Sie Hier… Der Body Dance vertreibt Müdigkeit und macht richtig fit!

Möchten Sie einfach mal wissen, wofür jede Körperleitbahn steht?

Dann schauen Sie oben im Menü nach „Punkte /Punkte nach Leitbahnen„. Dort sehen Sie zum Beispiel beim Nieren-Meridian – der ja den ganzen Körper von den Füßen bis zum Schlüsselbein und in Nebenarmen sogar bis zu den Ohren durchströmt, wofür er alles steht und welche Heilwirkungen er hat. Schauen Sie mal in der ganz rechten Spalte nach – es ist wirklich spannend. Sie werden sicher erstaunt sein, was alles in den .Bereich der Nieren-Energie gehört. Hier klicken…

Möchten Sie mehr Abwechslung in Ihr Liebesspiel bringen?

Dann können Sie sich Anregungen holen bei „Point Press für Liebende“ (Dort wird die Menüführung allerdings in den nächsten Tagen noch verbessert.). Aber hier können Sie schon mal schauen…

Wie „öffnet“ man zum Beispiel den Leber-Meridian oder den Nieren-Meridian?

Die Nieren- und die Leber-Leitbahnen sind die am häufigsten benutzten Meridiane. Sie haben fundamentale Bedeutung für die Gesundheit. Sie können direkt gestärkt werden, wenn Sie bestimmte Punkte behandeln, entweder mit Nadeln oder mit Akupressur oder mit Biophotonen-Patches. Welche Punkte das sind, erfahren Sie hier. für die Nieren-Energie und hier für die Leber-Energie. Übrigens kann man dort auch die anderen Organe stärken wie zum Beispiel den Dünndarm oder den Dickdarm, die beide in letzter Zeit sehr an Bedeutung gewonnen haben.
Weitere Anregungen : Eine sehr schön anzuschauende, sehr klar zusammengefasste Beschreibung zur Leber-Energie finden Sie Hier

Eine detailierte Beschreibung können SIe auch nachschauen im Menü „Punkte / Punkte nach Leitbahnen“. Dort klicken Sie auf den Leber-Meridian und dann sehen Sie ganz rechts in der schmalen Box eine ausführlichere Beschreibung. Hier klicken
Und schließlich kann man bei komplexen Beschwerden die TCM (für Fortgeschrittene) anwenden. Hier…

Und jetzt? Eine wundervolle, kleine Atemübung für mehr belebenden Sauerstoff?

Strecken Sie einfach im Sitzen oder Stehen Ihre Arme gerade nach oben, mit den Händen zum Himmel weisend. Und atmen Sie dabei tief in Ihren Bauch hinein. Durch das Strecken der Arme dehnen sich die Lungenflügel seitlich etwas aus. Und mehr Sauerstoff kommt in den Körper. 
Das Strecken wird 6x wiederholt. Diese Qigong-Übung heißt: „Sich in den Himmel hinein strecken“ oder „Sich in das Glück hinein strecken“. 
Und tatsächlich fühlt man sich nach 6maligem Strecken sehr wohl. Probieren Sie es aus. Eine ausführliche Anleitung folgt Hier…
Die Frau dort hält allerdings die Arme noch nicht richtig voll gestreckt. Wenn Sie die Arme voll strecken und gerade nach oben richten, dann ist die Wirkung noch viel stärker. Sie können sogar nach einer kleinen Weile die Arme noch ein bisschen mehr nach oben pushen. Wenn Sie jetzt noch jeweils tief in den Bauch einatmen und mit dem Herunterlassen der Arme alle Luft so richtig entspannt rauslassen, dann können Sie schon die Segnung dieser Übung erfahren. Eine weitere sehr schöne Variante bzw. Steigerung ist es, wenn Sie beim Gestreckthalten der Arme für eine kleine und angenehme Weile den Atem anhalten. Probieren Sie es doch selbst gleich mal aus?

Wie behandelt man komplexe Beschwerden (für Fortgeschrittene)?

Dazu gibt es die TCM. Komplexe Beschwerden heißen Syndrome. Zum Beispiel bei langfristig geschwächten Menschen den „Nieren-Yin-Mangel“ oder bei hitzigen Menschen „Hochschlagendes Leber-Yang“ usw. Wer sich dafür interessiert, kann hier klicken

Kann man Heilwirkungen auch durch Biophotonen-Behandlungen erzielen?

Man kann! Das sind einmal die Biophotonen-Chips. Unter den verschiedenen Chips haben wir denjenigen mit harmonisierenden Eigenschaften ausgewählt. Sie haben tatsächlich phänomenale Wirkungen sowohl auf den Körper als auch auf das Befinden, weil sie störende Einflüsse vom Körper abwehren. Für mehr Infos bitte hier klicken
Und es gibt die Biphotonen Pads zum Aufkleben. Sie können gezielt auf Leitbahnen oder spezielle Körperpunkte jeweils für bis zu 12 oder 14 Stunden geklebt werden und üben eine konstante, sanfte Wirkung aus. Sie haben sich bereits in der Schmerztherpapie bewährt, aber auch beim Abnehmen, Entgiften und Beleben des Körpers. Dabei werden das körpereigene Glutathion, das unterstützende Carnosin und Aeon oder andere wichtige Bestandteile des Körpers auf bioelektrischem Wege angereichert. Für mehr Infos hier klicken

Naja, und vergessen Sie bei allem nicht die einzigartigen Grafiken zum Anklicken…

Sowohl nach Körper-Regionen als auch nach Körper-Leitbahnen geordnet. Hier erfahren Sie über jeden Punkt die Lage, die körperlichen Symptome, die TCM-Wirkung, und, wenn man will auch noch die seelische Wirkung. Siehe hierzu die Anordnung nach Meridianen Hier

Und die Anordnung nach Körper-Regionen Hier

Kann man Kinder mit Akupressur behandeln?

Ja, die typischen akuten Beschwerden können auch mit Akupressur wirkungsvoll behandeln. Da Kinder noch sehr empfindlich reagieren, genügt schon ein leichtes Reiben oder Drücken oder nur das Auflegen von ein oder zwei Fingern oder de ganzen Hand auf den betreffenden Bereich. Welche Beschwerden das sind und wie sie behandelt werden, erfahren Sie hier

Gibt es Punkte, die nach wenigen Minuten Schmerzen reduzieren und heilende Wirkungen haben?

Weltweit wird der Punkt Di4 (Dickdarm 4) mit Erfolg bei Schmerzzuständen aller Art verwendet. Ob es Zahnschmerzen sind oder Halsweh, Rückenschmerzen oder Bauchweh. Er liegt neben dem Muskelberg zwischen Daumen und Zeigefinger, etwas näher am Zeigefinger. Ich habe selbst erlebt, wie ich vor vielen Jahren einen schmerzhaften Hexenschuss mit Rücken- und Bauchschmerzen bekommen hatte. Alle anderen Versuche der Schmerzlinderung waren vergeblich, bis zu dem Moment, wo der Punkt ungefähr eine Minute lang kräftig gedrückt wurde, erst an der einen und dann an der anderen Hand. Ich spürte sofort nach dem Loslassen eine angenehme Entspannung. Und nach ein paar Minuten war der Spuk vorbei und die Schmerzen waren verschwunden. Ich war sehr überrascht. Nur ein Punkt? Und nur jeweils eine Minute? Das musste Konsequenzen haben. 
Dieses Erlebnis war der Startschuss für eine Ausbildung bei einem chinesischen Arzt und die Begeisterung hat bis heute angehalten und zu dieser Webseite geführt. Das Wissen um die Akupunkturpunkte sollte unbdingt verbreitet und so vielen Menschen wie möglich zugänglich gemacht werden.

Di4 ist ein wunderbarer, sogenannter Ausgleichspunkt, der gleichzeitig stärkend und harmonisierend wirkt. Davon gibt es insgesamt 12 Punkte entsprechend den 12 Haupt-Meridianen. Es lohnt sich, diese Punkte näher anzuschauen. (im Menü oben unter „Wissen speziiell“).

Trotz vieler neuer Heilverfahren sind und bleiben die Akupunkturpunkte (Körperpunkte) für schnelle und nachhaltige Heilungs- prozesse sehr wichtig. Besonders bedeutsam sind auch Akutpunkte, weil sie Verbindungen zu den Organen haben, sowie die Alarmpunkte, die bei Druck empfindlich ode schmerzhaft reagieren.

Das Thema Akupunkturpunkte (Körperpunkte) ist deshalb so spannend, weil alle Punkte starke körperliche und seelische, heilende Wirkungen ohne schädigende Nebenwirkungen haben. Sowohl Fachleute wie Heilpraktiker, Ärzte, Masseure, Physiotherapeuten, Hebammen usw. als auch alle anderen Menschen, die heilend tätig sind, sowie interessierte Laien, finden auf diesen Seiten eine große Fülle von nützlichen Informationen über einen schnellen Zugriff zu den Punkten, Symptomen, Meridianen usw., für die praktische Anwendung ebenso wie zum Lernen allein oder in Gruppen geeignet. 
Der Sofort-Zugriff ist jederzeit auch über Tablet oder Smartphone möglich.

Was können Sie auf diesen Seiten alles machen?

Um folgende Punkte zu erkunden, klicken Sie einfach auf diesen Text oder schauen Sie sich oben das Menü an, indem Sie den Cursor über jeden Menüpunkt bewegen.

1. Grafiken aufrufen (geordnet nach Meridianen und nach Körperregionen)

2. Punkte nach Symptomen finden (5 Wege für Anfänger und Fortgeschrittene!)

4. Meridian-Therapien (Körperpunkte, Atmung, Bewegung, Liebe, Kraft und Energie vermittelnde Worte)

5. Zunge und Puls erkennen (z.B. „gerötete Zungenspitze“ –> Herz-Meridian)

6. Wissen lernen (Meridiane, Zyklen, Spezielle Punkte wie Akutpunkte, Alarmpunkte….)

7. TCM anwenden (Komplexere Beschwerden behandeln – für Fortgeschrittene)

8. Heilen mit Biophotonen (Kleben statt Nadeln, weitere Verfahren – in Arbeit…)

Fundgrube aufrufen (Wohlfühlen, Videos usw.)

„Meine Seite“ (für jeden Klienten einen Heilplan erstellen)

Jetzt anmelden (siehe oben im Menü „Online / GO Online)