Neu

Thema: Neue. ergänzende, alternative Behandlungsverfahren

Magnetfeld-Therapie

(In Bearbeitung...

Neu

Teil 1: Einleitung

Bedeutung und Wirkungen

Ein Magnetfeld
Die Erde hat eins, jedes Lebewesen hat eins, jeder Körper hat eins, jedes Organ hat eins, 70 Billionen Zellen im Körper haben je eins, und alle Moleküle und alle Atome haben auch je eins – ein Magnetfeld! Alle biologischen Vorgänge im Körper werden über Magnetfelder gesteuert.

Aber wer „therapiert“ mit Magnetfeldern?
Schon bei meinen früheren Aufenthalten in Indien erfuhr ich, dass es dort Kliniken oder Krankenhaus-Abteilungen gibt, die schon seit Jahrzehnten mit Magnetfeld-Therapie heilen. Ganze Kliniken seit sehr vielen Jahrzehnten? Das gleiche gilt für China und Japan. Aber auch in den USA sind bereits Hunderttausende Personen mit Magnetfeldern behandelt worden. Dort hat man auch mehrere Hunderttausend Fallstudien und Erfahrungsberichte angelegt und festgestellt, dass die Behandlung von vielen Beschwerden mit Magnetfeldern nicht nur sehr wirksam, sondern darüber hinaus auch nebenwirkungsfrei ist.
Zahllose Menschen benutzen Magnete inzwischen als Alterantive zu den üblichen nebenwirkungsreichen Mitteln für viele Beschwerden. In Japan benutzt immerhin jeder 8. Japaner eine Magnetfeldmatte!

Und in Deutschland?
In der schulmedizinischen Ausbildung wird die Magnetfeld-Therapie nicht gelehrt. Da kaum Kenntnisse über Magnetfeld-Therapie bestehen, wird sie vielfach abgelehnt und als „esoterische“ Methode angesehen oder es wird gar aus Unkenntnis der erwiesenen Wirkungen davor gewarnt.
Währenddessen wächst die Zahl der chronischen Beschwerden ebenso wie die der Nebenwirkungen von Medikamenten. Die Schulmedizin findet oft trotz intensiver Forschung keine ausreichenden Antworten auf diese Probleme.
Die in vielen Fällen hochwirksame Magnetfeld-Therapie braucht keine teure und nebenwirkungsreiche Medizin.

Immerhin: im Sportbereich hat die Magnetfeldtherapie schon Einzug gehalten, nachdem man erkannt hatte, dass die Heilungszeit bei Sport- verletzungen um die Hälfte verkürzt wird.

Anwendungen bei Akupunktur, Akupressur oder Massage

Man hat inzwischen festgestellt, dass Magnete oder Magnetpflaster, die auf Akupunkturpunkte geklebt werden, tatsächlich Einfluss auf den Energiefluss in den Meridianen (Leitbahnen) im Körper haben.

Das liegt daran, dass im Bereich der Magnetfelder sogenannte Ionen in Bewegung kommen. Ein sanfter, aber auch nachhaltiger Energiefluss wird in Gang gebracht, der sich dann über die Meridiane oder über andere, jeweils immer gleichartige Gewebestrukturen weiter ausbreitet.

Der große Vorteil der Magnetfeld-Therapie ist der, dass man die Haut nicht durchstechen muss, um eine nachhaltige Stimulation der Akupunkturpunkte und einen dadurch verstärkten Energiefluss in den entsprechenden Leitbahnen zu erreichen und energetische Blockaden aufzulösen. Das wird besonders bei denjenigen Menschen erleichtert aufgenommen, die sich vor einer Akupunktur fürchten.

Schon 1997 wies Dr. Saul Liss nach, dass der Einsatz von Elektro-Akupunktur oder von Magneten eine fast identische Wirkung hat.

Kleine Magnet-Pflaster können anstelle oder im Anschluss an eine Behandlung mit Akupunktur, Akupressur, Massage usw. oder auch in Kombination damit auf ausgewählte Körperpunkte (Akupunkturpunkte, Akupressurpunkte) geklebt werden. Sie können dort bis zu einer Woche ihren heilenden Einfluss ausüben.

Sogar die Grundsätze der Traditionellen Chinesischen Medizin können berücksichtigt werden, weil die Magnete einerseits Überschüsse und Überhitzungen kühlen („sedieren“) und andererseits energetische Mangelerscheinungen ausgleichen sowie Körperbereiche erwärmen bzw. stärken („tonisieren“) können.

Wissenschaftlich vielfach geprüfte Wirkungen der Magnetfeld-Therapie

Magnete erhöhen (in vielen Fallstudien nachgewiesen) den Sauerstoff im Blut, was an sich schon sehr gesundheits- und vitalitätsfördernd ist, sie verbessern das Immunsystem, stimulieren die DNA, stärken den Kreislauf, regenerieren den Körper, wirken ausgleichend auf den Blutdruck, verbessern die Verdauung, fördern die Abnahme von Übergewicht, restaurieren Zellen, entspannen Haut, Bindehaut und Muskeln und erhöhen die Schlafqualität. Sogar die Knochen können langfristig gestärkt werden und reduzieren Osteoporose usw.

Magnetfeld-Therapie verringert auch schädliche, chronische Entzündungsprozesse im Körper.

65% aller Krankheiten entstehen durch Stress. Magnetfelder können Stress reduzieren.

Oft haben Magnete auch dort geholfen, wo konventionelle Methoden schon versagt hatten.

Wodurch kommt die positive Wirkung auf die Zellen zustande?

Wie oben schon angedeutet, verursachen oder verstärken Magnetfelder die Bewegung von Ionen (kleine elektrisch geladene Teilchen) und Elektrolyten (Stoffe wie Kalzium, Magnesium, Kalium, Natrium) in den Geweben und Flüssigkeiten des Körpers. Diese Bewegungen stimulieren viele kleine chemische Prozesse und elektromagnetische Aktivitäten in und zwischen den Zellen und unterstützen damit deren Arbeit. Sie helfen auch dort, wo aus Krankheitsgründen ausgleichende Prozesse erforderlich werden, um wieder die natürliche Funktion aller Zellen zu erreichen.

Die Zellmembranen zwischen den Zellen sind durch diese verstärkte Ionenbewegung durchlässiger und können lebenswichtige Nährstoffe besser in die Zellen hinein sowie die Abfallstoffe besser aus ihnen hinaus transportieren. Dadurch können die Zellen effizienter arbeiten. Davon profitieren nicht nur die Zellen selbst, sondern natürlich auch alle Organe im Körper. Schäden werden beseitigt, wodurch auch der Alterungsprozess verlangsamt wird.

Die Frequenzen der meisten Magnete sind sehr, sehr niedrig. Ihre Kraft liegt vor allem in der Konstanz ihrer heilenden Wirkung. Eine Überladung von Zellen ist nicht möglich, weil die Zellen von sich aus nicht mehr Energie aufnehmen als sie brauchen.

Die Liste der Wirkungen der Magnetfeld-Therapie ist inzwischen schon sehr lang:

Heilungsprozesse werden verkürzt und verbessert
Durchblutung wird gefördert
Schmerzen werden gelindert
Wunden heilen schneller
Sauerstoffversorgung der Zellen wird verbessert
Immunsystem wird verbessert (Krankheitsanfälligkeit wird reduziert)
Muskeln werden entspannt
Bluthochdruck wird gesenkt
Stoffwechsel in den Zellen wird verbessert
Chronische Entzündungen wie z.B. Arthritis u.v.a.m. werden reduziert
Körper wird entgiftet, Abfallstoffe werden ausgeleitet (hilft der Leber)
Nervenfunktion wird verbessert
Akupunkturmeridiane (Energie-Leitbahnen) werden ausgeglichen
Schlaf wird verbessert
Energie (Leistungsfähigkeit) wird gesteigert
Hautalterung wird reduziert
Stress wird abgebaut
Arterienverkalkung (häufige Ursache von Schlaganfall usw.) wird aufgelöst
Heilungszeit bei Knochenbrüchen wird halbiert
Operationsschnitte heilen sauberer, schneller und kompliaktionsloser
Rückenschmerzen (durch Fehlhaltungen, Bewegungsmangel, Übergewicht usw.) können beseitigt werden
Osteoporose wird verringert, weil die Knochenbildung (-stärkung) angeregt wird
Die Lungenkraft wird verbessert, weil Sauerstoff in der Lunge besser an Hämoglobin gebunden wird

Diese Webseite soll dazu beitragen, die Magnetfeld-Therapie in Deutschland bekannter zu machen und zu verbreiten.
Sie können durch Ihre Erfahrungsberichte und Ihre Tipps dazu beitragen, dieses Ziel zu erreichen. Mailen Sie uns deshalb gute Infos, günstige Quellen, Ihre Erfahrungen usw., indem Sie einfach auf diesen Text klicken. Sie können dann hier veröffentlicht werden.

Erfahrungen zur Magnetfeld-Therapie