Skip to content



Atem und Gefühle
– Umgang mit Gefühlen – mit vielen Übungen
Wähle deine Lieblingsübungen aus!

Gefühle beobachten  Jaaa, Danke!  Seufzen

Liebe deinen Körper  Liebe deine Gefühle  Liebe doch mal alles!

Entspannungs-Atem  Atem-Test  Aktiv/Passiv-Atmung

Atem-Bündel  Box-Atem  Atemphasen ändern

Atem und Angst  Atem und Alpha-Zusand  Verbundener Atem

Die Macht der Gefühle
Gefühle können sehr mächtig sein! Sie können uns schwächen, krank machen oder
uns „Flügel” verleihen, heilen und unseren Körper stärken.
Wie wir atmen, wirkt sich direkt auf unsere Gefühle und unseren Körper aus.
Und umgekehrt wirken sich Gefühle und Körperempfindungen direkt auf unseren Atem aus.
Hinter den Gefühlen stecken mächtige Energien.
Deshalb ist es sehr wichtig, mit diesen Energien richtig umzugehen.
Diesen besonderen Umgang kann man mit Hilfe von Atem-Training erlernen.

Man kann sich durch Atem-Techniken von schmerzhaften und unterdrückten Gefühlen befreien (Traumata), man kann ungesunde Gewohnheiten und Verhaltensmuster aufgeben, Körperspannungen lösen, in die Kraft kommen, Lebendigkeit erleben, Kreativität fördern und sein Bewusstsein erweitern.
Wissenschaftliche Studien haben ergeben:
Ohne, dass es einem bewusst wird, lösen Emotionen bzw. Gefühle im Gehirn und im peripheren Nervensystem bestimmte Reaktionsmuster aus. Sie verändern Herzfrequenz, Blutdruck, Hautleitwert – und den Atem.

Starke Emotionen führen zur Anspannung. Muskeln ziehen sich zusammen. Der Körper möchte sich am liebsten vor ihnen schützen. Muskeln und Faszien von Stirn, Kiefer, Hals, Schultern, Brust, Bauch usw. verspannen sich. Die Atmung reduziert sich, wird flach und verspannt. Das hat natürlich Auswirkungen auf alle Organe und Zellen im Körper, auf Verdauung, Kreislauf, Nerven, Haut, Lymphe, Alterung – und natürlich auch auf das Immunsystem.

Wichtig ist es, Gefühle ohne Stress zu fühlen, denn nur dann kann der Atem frei fließen. Inzwischen wird viel über Darm, Verdauung, Entgiftung, Bewegung, gesunde Ernährung gesprochen. Aber ein wesentlicher Bestandteil gesunden Lebens wird dabei bis jetzt noch nicht genügend gewürdigt: Die Bedeutung des richtigen Atmens. Und im folgenden geht es besonders um die Fragen, welche Rolle die Gefühle dabei spielen.

Gefühle lieber ausdrücken oder lieber zurückhalten? Ein Dilemma?

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt.
Der weitere Inhalt ist nur für registrierte Nutzer lesbar. Wenn Sie schon registriert sind, dann klicken Sie zum anmelden bitte einfach ganz oben rechts auf GO Online.

Vielen Dank!



Deine Erfahrungen, Anregungen, Fragen…

×

Login

Logout

Noch keinen Account?

Neuen Account erstellen

 

Passwort vergessen?

Neues Passwort anfordern