Die wichtigsten Punkte

1. Zählen Sie die wichtigsten Punkte des Nieren-Meridians auf!

N3 unterer Rücken, Knie, Rheuma, Harnverhalten, Wasserlassen, Regelstörungen, Sexualkraft, Kopfdruck, Krämpfe
stärkt Essenz (Ur-Qi), Mark, Knochen, bei jeglicher Nierenschwäche, Qi vom Kopf in Füße, Yuan-Punkt

N6 Bessert Regelstörungen, Haut, Gliederschwere, Uterus, Gehstörungen, Halsenge, Schilddrüse, Knöchelschwellung öffnet Brustkorb, befeuchtet, nährt, bei Hauterkrankungen mit Blut-Hitze, Yin/Yang-Ausgleich im ganzen Körper

N4 gleicht zwischen Niere und Blase aus, bei übertriebenen Befürchtungen, Ängstlichkeit, Erschöpfung 

N7 Bessert niedrigen Blutdruck, Schwindel, Rückenkälte, Hexenschuss, Krämpfe, Bauchkoliken, häufiges Wasserlassen Tonisiert, fördert/hemmt Schweiß, beseitigt Nässe, reguliert Säfte, Willensschwäche, Ängste

N9 ängstliche Nervosität, emotionale Spannung, Übererregung, Nervenschwäche Beruhigt Geist, öffnet und entspannt Brustkorb, stärkt Niere und Leber, scheidet Gift aus / neutralisiert es

N10 stärkt Nieren-Yin, eliminiert feuchte Hitze Harnverhalten, Regelbeschwerden, Ausfluss, verstärkte Regel, Kniegelenksbeschwerden

N1 Ohnmacht, Schlafstörungen, Zahnschmerzen, Durchblutungsstörungen der Beine, Kopfschmerz, Ängste, Schwäche macht Sinnesöffnungen frei, sediert, beruhigt, stärkt

B23 Blasen-Zustimmungspunkt, LG4 Feuerpunkt der Niere (Niere/Herz-Verbindung) G25 Alarmpunkt der Niere, zur Diagnose), stärkt Niere

2. Wo liegen die Punkte ?

(Markieren Sie die Punkte auf einer selbst angefertigten Zeichnung mit Innenfuß, Innenbein und Rumpf / einem Modell oder drücken Sie die Punkte leicht sich selbst / sich gegenseitig. Zur Orientierung können Sie auch die Abbildungen zu den Punkten (siehe Menü Punkte oben) benutzen.)

3. Welches ist der Yuan-Ausgleichspunkt, der Luo-Passage-Punkt, der Nieren-Zustimmungspunkt? (Zeigen Sie die Punkte und erklären Sie die Bedeutung.)

Der Yuan-Ausgleichspunkt ist N3.
Er gleicht ein Zuviel genauso wie ein Zuwenig aus, kann also bei Yin- und bei Yang-Mangel verwendet werden. Er stärkt die Nieren bei Mangel- oder Füllezuständen. Er wirkt stabilisierend.

Der Luo-Punkt der Nieren ist N4.
Er gleicht ein energetisches Ungleichgewicht zwischen Nieren- und Blasen-Meridian aus. Der entsprechende Luo-Punkt der Blase ist B58.

Der Nieren-Zustimmungspunkt ist B23. (shenshu).
Er liegt auf dem Rücken 2 Fingerbreit neben der Mittellinie in Bauchnabelhöhe.
Das Qi wird direkt zu den Nieren transportiert. Die Nieren werden gestärkt.
Der Punkt ist druckdolent bei Nieren-Störungen.
Er macht auch die Sinnesöffnung frei, das ist hier das Hören. Deshalb hilft er auch bei Ohrproblemen.

4. Wann verwendet man lieber N3, wann N6?

Abgesehen von speziellen Symptomen jedes Punktes verwendet man besonders

N3 stärkt Essenz, Ur-Qi, stärkt Knochen und Mark, bei jeglicher Nieren-Schwäche

N6 gleicht Yin und Yang im ganzen Körper aus, stärkt Yin, kühlt Blut, besonders bei Yin-Mangel, beruhigt Geist

5. Wann verwendet man lieber N4 und wann N7?

N4 gleicht zwischen Niere und Blase aus, bei übertriebenen Befürchtungen, Ängstlichkeit, Erschöpfung

N7 stärkt besonders Nieren-Yang, reguliert Säftehaushalt (Ödeme, Wasserlassen), Blut

6. Wann verwendet man lieber N9 und wann N10?

N9 bei Nervenschwäche, emotionaler Spannung, Verkrampfung, ängstlicher Nervosität

N10 vor allem bei Harn, Regel-, Kniebeschwerden, stärkt Nieren-Yin und eliminiert feuchte Hitze

7. Welchen Punkt verwendet man bei Bewußtseins-Verlust?

N1