Nieren-Yin-Mangel

1. Woran erkennen Sie Nieren-Yin-Mangel?

   · Nicht genug Mark für das Gehirn: Schwindel, Ohrensausen, Vergesslichkeit
   · Nicht genug Ernährung für Knochen: Rücken- und Knochenschmerzen
   · Nicht genug Körperflüssigkeiten: Trockener Mund, Verstopfung, spärlicher, dunkelgelber Urin
   · Nicht genug Abwehr-Qi (zieht sich nach innen zurück): Nachtschweiß (Verdunstung durch Leere-Hitze)

Falls Leere-Feuer schon „emporlodert“:
Wangenröte, rastlos, dunkler, spärlicher Harn, Nachmittagsfieber, Schlafstörungen

2. An welcher Stelle der Zunge liegt das Nieren - Areal?

Auf dem Zungengrund-Bereich hinten, genau wie Blase, aber auch Dünndarm oder Dickdarm

3. Wie zeigt sich die Zunge bei Nieren -Yin - Mangel?

rot (wegen Hitze), belaglos, Risse. (Chao: Mund heiß, Zunge trocken, Durst), häufig auch wie bei Herz-Yin-Mangel tiefer Riß in der Mitte bis zur Zungenspitze

4. Wie ist der Puls bei Nieren-Yin-Mangel?

Leer =
   schwach, weich, groß
   kraftlos bei leichtem Druck
   verschwindet allmählich bei mittlerem Druck
   Schnell

5. Welche Punkte werden bei Nieren-Yin-Mangel behandelt?

Die Punkte N3, N6, N9, N10 stärken alle Nieren-Yin, KG4 (ohne Moxa) stärkt Essenz, (mit Moxa bei Yang-Mangel)

N3 bei jeglicher Nieren-Schwäche, geht direkt ins Ur-Qi
N6 beruhigt Geist, kühlt Blut, bei Yin-Mangel oder Yang-Überschuss (Augen, Rachen), Ängstlichkeit
N9 bei Nervenschwäche, emotionaler Spannung, Verkrampfung, ängstlicher Nervosität
N10 Nieren-Yin stärkender Punkt

KG4 stärkt Niere, senkt das Yang ab
MP6 wichtig bei jeder Stärkung des Yin (nicht bei Schwangerschaft)

Falls Leere-Feuer schon „emporlodert“: N2 (beseitigt Hitze), H5 (beruhigt), 
Lu7 (stärkt Abwehr-Qi, leitet Hitze aus Kopf, senkt Lungen-Qi ab, öffnet Flüssigkeitswege)

6. Wo liegen die Punkte?

(Drücken Sie die Punkte leicht sich selbst / sich gegenseitig oder markieren Sie die Punkte auf einer selbst angefertigten Skizze/ einem Modell)

Wenn Sie auf die einzelnen Punkte klicken, kommen Sie zu den ausführlichen Beschreibungen und den Grafiken. 
Zugang auch über das oben stehende Menü („Punkte“).

Die Zahlen bedeuten Stichtiefe in mm, M=Moxibustion möglich.

Bitte abtasten oder zeichnen:

N3 Bachanfang taixi
Zwischen Innenknöchel und Achillessehne, Mitte in Vertiefung, 3 Uhr-Zeiger-Richtung (5-10) M

N6 Das Meer der Erhellung zhaohai
Dicht unter dem Innenknöchel in Vertiefung (3-10) M

N9 Bau des Deiches zhubin
5 cun über N3, 3 cun über N7 (5-20) M

N10 Tal des Yin yingu
Dicht hinter Kniegelenkspalte, innen, unten, vor Sehne (dicht unter Le8) (5-20) M

KG4 Das erste der Passtore guanyuan
4 Finger unter Nabel (5-20) M

MP6 Die Verbindung der drei Yin sanyinjiao
3 cun (4 Querfinger) über Innenknöchel, dicht hinter dem Schienbein (5-6) M

N2 Drachenquelle rangu, longquan
Seitenfuß innen, dicht unter Mittelknochen in Vertiefung (1 cun neben MP4) (3- 8) M

H5 Der verbindende Weiler tongli
1 Daumenbreit vor der inneren Handgelenksfalte, über der unteren tastbaren Sehne (5-10) M

Lu7 Fehlende Ordnung lieque
beide Daumen verschränken, Zeigefingerspitze auf Arm anlegen, er zeigt auf Lu7 (3-10) M