GO Online
 
Symptom wählen:
 
Alzheimer
 
 
Alzheimer ist ein langsam fortschreitender Gedächtnisverlust, der bis jetzt mit herkömmlichen Mitteln noch nicht heilbar ist.
Man vermutet, dass Plaques (Ablagerungen) in und um die Gehirnzellen dafür verantwortlich sind. Fest steht, dass eine Verminderung solcher Plaques die Gedächtnisleistung verbessern kann. Eine Ursache für Alzheimer ist ein im Alter ansteigender Anteil von sogenannten Oxidantien, auch freie Radikale genannt, welche den Alterungsprozess beschleunigen.
Ihr Ansteigen wird begünstigt durch Stress, ungesunde Ernährung, belastete Nahrungsmittel, Umweltschadstoffe in Luft, Boden und Wasser, viele Medikamente mit ihren Nebenwirkungen, zu wenig Schlaf usw.
 
Die Folgen:Vermehrte Oxidantien führen zu vielen akuten und chronischen Krankheiten, zur Übersäuerung des Köpers mit der Folge von oft kaum sichtbaren, kleinen Entzündungen im Körper, einer Immunschwäche, zu Gefäßerkrankungen wie Arteriosklerose, Herzinfarkt oder Schlaganfall, zu Arthritis, zu degenerativen Krankheiten wie Parkinson und eben auch Alzheimer, um nur einige zu nennen. Hier spielen das Gehirn mit seinen Zellen, seinen Zellzwischenräumen für den Transport von Schadstoffen sowie die Arterien mit den dort entstehenden Ablagerungen eine besonders wichtige Rolle. Glücklicherweise hat man zwei Stoffe entdeckt, die diese Entwicklung aufhalten und sogar rückgängig machen können und darüber hinaus sogar (in zahlreichen klinischen Tests nachgewiesen) eine um 30% verlängerte Lebensfähigkeit von Körperzellen bewirkt haben.
 
Dabei handelt es sich um Carnosin und Glutathion, zwei Stoffe, die sowieso im Körper vorkommen, aber wegen der oben genannten Gründe oft nicht ausreichend vorhanden sind. Man hat versucht, diese Stoffe in chemischer Form, als Tabletten oder Spritzen dem Körper zuzuführen. Das hat nur mäßigen Erfolg gebracht, weil die Wirkung nicht lange anhielt und mit einem schwachen Anstieg von nur 28% nach 30 Tagen nicht stark genug war.
Die hier empfohlenen Pflaster zeigten dagegen bereits nach 48 Stunden einen Anstieg um bis zu 300%. Und dieser Anstieg hielt auch nach dem Absetzen der Pflaster noch an. Da ein dritter Stoff, nämlich Aeon, jedes Pflaster in der Wirkung noch verstärkt, können Sie auch dieses Pflaster zur Behandlung noch hinzuziehen.
 
Für nähere Infos: fahren Sie mit dem Cursor über die Pfeil-Symbole oder klicken Sie auf die rotbraun hervorgehobenen Punkte...
 
Behandlungsmöglichkeiten
 
 
 
Ideal ist die zentrale Lage von KG17
 
Lage: Brustmitte, in der Kuhle in Höhe der Brustwarzen im 4. Zwischenrippenraum.
 
Stärkt Herz, Meisterpunkt der Brust, entspannt die Brust und Bauch, fördert entspanntes Atmen, hilft bei Beklemmungsgefühlen, schlechter Laune, Gefühle werden wieder richtig wahrgenommen.
 
Weitere Punkte können sein:
Extrapunkt auf unterstem hervorstehenden Halswirbel (C7), N3, KG6 und Le3. Lage und Wirkungen siehe oben Punkte / Punkte nach Leitbahnen.
Carnosin (abends, über Nacht)
 
Carnosin Ist vielseitig anwendbar, da es die Körperzellen stärkt. In wissenschaftlichen Tests mit Carnosin wurde einwandfrei nachgewiesen, dass es die Körperzellen beim Menschen sogar verjüngt, weil es Zellschäden repariert, und ihre Lebensspanne signifikant erhöht. Es wirkt beruhigend und kann deshalb auch nachts angewendet werden. Es verbessert die körperliche Leistungsfähigkeit, fördert das Denk- und Erinnerungsvermögen, verbessert Haut, Bindegewebe, schützt vor Altersflecken, stärkt Gehirnleistung, Herzleistung und Sehvermögen.
Hauptpunkt: Ideal ist KG6
 
Lage: Morgens für bis zu 12 Stunden 3 Fingerbreit unter den Bauchnabel kleben.
 
Fördert Entgiftung, hilft auch bei schneller Erschöpfbarkeit, Verdauungsbeschwerden, Regelbeschwerden, mangelndem Vertrauen, Nervosität. Stärkt Herz, reguliert Qi.
 
Weitere mögliche Punkte:
 
Le3 (hilft bei Entgiftung, Spannungs- und Engegefühlen, Verdauungsbeschwerden, Stoffwechselstörungen, gynäkologischen Problemen, depressiver Stimmungslage, Augenbeschwerden, Benommenheit, Schlafstörungen usw.)
 
Lage: In Winkel und Vertiefung zwischen 1. und 2. Mittelfußknochen, Pad auf den rechten Fuß kleben.
 
MP6 (Schwäche, Schlaffheit Bindegewebe, Haut, Bänder, Gliederschwere, Verdauungsbeschwerden, Gynäkologische Probleme, Durchblutungsstörungen, Schwere, Müdigkeit, Krampfadern usw.)
 
Lage: 4 Querfinger über Innenknöchel, dicht hinter dem Schienbein, am rechten Bein.
 
G34 (kräftigt Muskulatur, Gelenke, hilft bei Verdauungsbeschwerden, Verspannungen, fördert harmonischen Energiefluss)
 
Lage: In Delle unter Wadenbeinkopf außen, seitlich zwischen den Knochen.
Glutathion (morgens, 12 Stunden)
 
Hauptmittel zur Entgiftung, neutralisiert freie Radikale, regeneriert die Immunzellen, verhindert Zellschäden, verbessert das Hautbild, hilft bei Akne. Vermehrt nach einer wissenschaftlichen Studie den gesundheitsfördernden Glutathion-Gehalt des Blutes innerhalb von 24 Stunden um das 3-fache. Nach einer Studie hilft ein hoher Glutathion-Spiegel bei Reuma, Bluthochdruck, Arteriosklerose und Diabetes. Ein hoher Glutathion-Gehalt des Blutes ist ein Indikator der allgemeinen Gesundheit. Die Haut kann schon nach ein paar Tagen deutlich glänzender werden.
Aeon (morgens, 12 Stunden, entweder zusammen oder im täglichen Wechsel mit Glutathion)
 
Reduziert Stress und Entzündungen im Körper, zwei Hauptursachen für Alterungsprozesse, harmonisiert Säure-Basen-Haushalt, stärkt Herz, Nerven und andere Organfunktionen. Unterstützt alle anderen Pads.
Ideal ist N3
 
Stärkt Essenz, bei jeglicher Nierenschwäche, Müdigkeit, Kraftlosigkeit, Verstopfung, Appetitlosigkeit, Diabetes. Lage: Zwischen Innenknöchel und Achillessehne, Mitte in Vertiefung. Rechte Seite wird empfohlen.
 
Weitere Punkte
 
können sein: KG6, Di4, Extrapunkt auf unterstem hervorstehenden Halswirbel (C7) und Le3. Lage siehe oben Punkte / Punkte nach Leitbahnen.
Lage und Wirkungen siehe oben im Menü Punkte / Punkte nach Leitbahnen.
 
Entgiftungs- und Stärkungs-Kur
 
Die in der nebenstehenden Grafik angezeigten Punkte KG17, KG6 und MP6 können in der Behandlungseinleitung über 6 Wochen
verwendet werden, um den Entgiftungsprozess in den Zellen und zwischen den Zellen voranzutreiben.
 
Danach können Sie besonders die Bereiche der Gehirnregion energetisch unterstützen, indem Sie Pflaster am Kopf anbringen.
Die Menschen sind verschieden. Deshalb kann man oft nur ausprobieren, welche Punkte jeweils am besten die Gedächtnisleistung
unterstützen.
 
Spezielle Kopfpunkte
 
Nach der ersten 6-wöchigen Kur können Sie dann spezielle Punkte auf dem Kopf einsetzen:
 
LG20 Lage:
LG20
Kopfmittellinie, über den Ohrspitzen
 
LG20
(wo sich die Kopfmittellinie und eine gedachte Linie über den Ohrspitzen treffen)
DE22 Lage:
DE22
über dem Jochbein, 2 Fingerbreiten vor dem Ohr
 
DE22
, (am Kopf, rechte Seite, über dem Jochbein, 2 Fingerbreiten vor dem Ohr)
DE20 Lage:
DE20
direkt über Ohrspitze innerhalb Haargrenze
 
DE20
, (am Kopf, rechte Seite, über der Ohrspitze)
LG16 Lage:
LG16
Direkt kurz vor dem Hinterkopfrand, mittig
 
LG16
(am Hinterkopf, wo der Kopfrand ist, Mittellinie)
 
Fernpunkte
 
Zur Entlastung und Beruhigung der Kopfregion bei Kopfschmerzen kommen auch Fernpunkte in Frage
 
Le3 Lage:
Le3
In Vertiefung zwischen 1. und 2.
Mittelfußknochen
 
Le3
(In Winkel und Vertiefung zwischen 1. und 2. Mittelfußknochen, rechter Fuß)
MP4 Lage:
MP4
Seitenfuß innen, dicht unter Knochen
 
MP4
(Am Innen bein, 4 Querfinger über dem Innenknöchel, dicht hinter dem Schienbein, rechtes Bein)
N1 Lage:
N1
Fußsohle Mitte oben,
dicht unter den Zehenballen
zwischen 1. und 2. Zeh.
 
N1
(Fußsohle Mitte oben, dicht unter den Zehenballen zwischen 1. und 2. Zeh, rechter Fuß)
 
Übrigens: Wenn Sie den Punkt LG16 Lage:
LG16
Direkt kurz vor dem Hinterkopfrand, mittig
 
LG16
bei sich selbst mal ausprobieren und diesen Punkt kräftig reiben, dann können Sie
eine Belebung des Kopfes bis ins Gesicht hinein spüren. Daran können Sie sehen, wie wirksam dieser Punkt ist.
 
 
 
Bestellung der Pads zur Behandlung von Alzheimer
 
Alzheimer erfordert erstmal eine 6-wöchige Entgiftungskur. Aber schon in dieser Zeit sollte es nach 1 Woche zu ersten Verbesserungen führen. Ein Probeset für die Behandlung von Alzheimer für 1 Woche (= 5 Tage mal 3 Pads kleben und 2 Tage Ruhezeit) in der oben beschriebenen Art und Weise umfasst also 15 Patches: 5 Carnosin auf KG17, 5 Glutathion auf KG6 und 5 Aeon auf N3.
 
Bestellen Sie vielleicht zum Probieren erstmal 1 Wochen-Set mit 15 Patches.
Und prüfen Sie, ob sich erste leichte Verbesserungen ergeben haben.
 
Später können Sie auch gezielt den Kopf behandeln mit Punkten am Kopf (LG20, LG16,DE20 und DE22 sowie mit Fernpunkten (Le3, N1, MP6), durch die sich noch einmal deutliche Besserungen ergeben können.
 
Ich möchte die Preise hierfür erfahren und mich gern von einer erfahrenen und kompetenten Person hierzu beraten lassen.
Um die Kosten im Monat zu veringern, ist es auch hier möglich, 3 Tage im Monat für das Kleben von je 3 - 5 Punkten zu nehmen.
(Zur Anfrage oder Bestellung klicken Sie einfach auf diesen Text.)