GO Online
 
          Heilung durch Akupunkturpunkte (Körperpunkte)           
 
Für Heilpraktiker, Ärzte, Masseure, Physiotherapeuten und interessierte Laien
  Zurück  Weiter
 
Einführung
 
Das Thema Akupunkturpunkte (Körperpunkte) ist deshalb so spannend, weil die Punkte starke körperliche und seelische Heilwirkungen haben und keine schädigenden Nebenwirkungen verursachen. Sowohl Fachleute wie Heilpraktiker, Ärzte, Masseure, Physiotherapeuten, Hebammen usw. als auch alle anderen Menschen, die heilend tätig sind, sowie interessierte Laien, finden auf diesen Seiten eine große Fülle von nützlichen oder sogar notwendigen Informationen über einen jederzeit möglichen Sofort-Zugriff zu den Punkten, Symptomen, Meridianen usw., für die praktische Anwendung ebenso wie zum Lernen allein oder in Gruppen geeignet. Der Sofort-Zugriff ist jederzeit auch über Tablet oder Smartphone möglich.
 
Was können Sie auf diesen Seiten alles machen?
 
Sie können
 
1. Punkte wirken, aber wie?
 
Der Abruf ist durch die Grafiken sehr einfach und schnell möglich. Alles Wissen über die Wirkungen jedes Punktes ist hier fundiert zusammengestellt:
 
1. Mit einem Klick erfahren Sie, wie der Punkt wirkt (nach westlicher und chinesischer Sichtweise).
2. Die Lage wird statt in Latein in allgemein verständlicher Sprache erklärt. 1 cun = 1 Daumenbreite.
3. Für Akupunkteure wird außerdem je Punkt die Stichtiefe und die Richtung angezeigt.
4. Punkte, Körperorgane und Meridiane haben nicht nur körperliche, sondern auch seelische Wirkungen.
Das Wissen, dass die Leber Zorn, die Lunge Trauer und das Herz Freude usw. repräsentiert, haben sich die Menschen schon vor Tausenden von Jahren zunutze gemacht. Die Psychologie wird hier ausführlich erklärt.
 
Es gibt 3 Grafik-Versionen, wo man die Punkte anklicken kann:
 
1. Grafiken nach Körperbereichen gegliedert
(Kopf, Hals, Brust, Arme, Rücken, Beine)
Akupunkturpunkte Kopf   Akupunkturpunkte Seite                   
2. Grafiken nach Meridianen gegliedert
(Leitbahnen Niere, Leber, Milz, Herz...)
Akupunkturpunkte Leitbahn   Akupunkturpunkte Leitbahn                   
3. Grafiken mit sofort eingeblendeter Lagebeschreibung
(Alte Version)
Akupunkturpunkte Leitbahn  
 
2. Symptome eingeben - entsprechende Punkte finden - 5 Such-Möglichkeiten!
 
1. Standard-Suche in der Datenbank Gesucht wird nach Symptomen in einer großen Symptom-Datenbank.
2. Google-Suche auf der gesamten Webseite Superschnell und hervorragend umfassend.
 
3. Volltext-Suche Symptomsuche von Symptomen mit mehreren Wörtern. Beispiel Nieren Yang Überschuss.
 
4. Punkte-Suche je Meridian per Tabelle Musterbeispiel: Magenbeschwerden.
 
1) Schauen Sie jeden Meridian durch zum Stichwort "Magen" und klicken Sie die dazu passenden Symptome in der Tabelle an.
2) Lesen Sie anschließend bei den ausgewählten Meridianen die Wirkungen der Punkte durch und wählen Sie die passendsten Punkte aus.
Das ist zwar etwas zeitaufwändig, dauert aber in der Regel nicht länger als insgesamt 10 Minuten, um die perfekte Punkte-Kombination zu finden.
3) Schauen Sie zur Ergänzung noch die Wirkungen der Meridiane Konzeptionsgefäß und Lenkergefäß durch.
Mit etwas Übung werden Sie bald die Bedeutung der wichtigsten Punkte je Meridian kennen, wodurch die Punktauswahl allmählich schneller wird.
 
4. TCM-Symptom-Suche Symptome mit den Behandlungsmustern bei komplexen Beschwerden nach der traditionellen chinesischen Medizin.
 
3. Point Press - Akupressur - auch für Massage, Shiatsu, Physiotherapie und vieles andere mehr
 
Dieser Bereich ist in letzter Zeit stark erweitert worden, weil erkannt worden ist, dass man auch hervorragende Wirkungen allein mit dem Drücken oder leichten Massieren von Punkten erzielen kann. Die hier aufgezählten Volkskrankheiten oder Beschwerde-Muster können sowohl mit Akupunktur als auch mit Akupressur behandelt werden. Siehe unter Point Press „Was tun bei…?“ oder siehe (schnelle) Behandlung von Kindern.
 
4. Meridian-Therapie (siehe unter der Rubrik Point Press)
 
Sie können aus mehreren Gebieten Ihre Behandlung noch ergänzen bzw. erweitern. Die Meridian-Therapie ist eine Kombinations-Therapie und besteht aus folgenden Bereichen:
1. Körperpunkte behandeln (mit Akupunktur, Akupressur, Massage usw.)
2. Meridiane stärkende Heilbewegungen (einfach und gezielt)
3. Atem-Therapie (bisher sehr unterschätzt)
4. Psychotherapie (Heiltherapeutische Leitsätze)
 
Auf bestimmte Körperorgane ausgerichtete, heilende Körperbewegungen sind in Deutschland aber noch weitgehend unbekannt, werden aber in China sehr erfolgreich eingesetzt. Außerdem kann man den Heileffekt noch verstärken durch Atem-Übungen. Gerade die Atem-Übungen haben oft einen ganz wesentlichen Anteil am Heilungsprozess. Viele, sehr nützliche Übungen werden im Kapitel Atem-Therapie vorgestellt.
Und, wenn die Klienten aufgeschlossen genug sind, können Sie sogar heiltherapeutische Leitsätze anbieten, die sich der Betreffende dann selbst aussuchen kann.
 
5. Zunge und Puls erkennen
 
Fortgeschrittene können ihre Diagnose auch absichern durch die Prüfung von Zunge und Puls. Alle notwendigen Informationen zum Erlernen dieser Diagnose-Formen finden Sie unter „Zunge und Puls“ ausführlich erklärt.
 
6. Wissen lernen
 
Dass man das Herz zum Beispiel stärken kann, wenn man die Nieren oder die Leber stärkt, erfährt man im Kapitel „Wissen“ zum Thema Zyklen. Oder dass bestimmte Punkte ganz besondere Eigenschaften haben, zum Beispiel eine Alarm-Funktion besitzen oder ein Zuviel ebenso wie ein Zuwenig immer ausgleichen. Oder dass es Akutpunkte für eine schnelle Hilfe gibt. Oder welche Meridiane wo genau beginnen usw.
 
7. TCM anwenden
 
Wer sehr tief in die Materie eindringen will, kann über die TCM-Muster alles notwendige Wissen auf diesen Seiten erlernen und in der Praxis einsetzen. TCM-Muster sind komplexe Symptome, die zu sogenannten Syndromen zusammengesetzt werden. So gibt es zum Beispiel den Nieren-Yin-Mangel. Hinweise auf einen Nieren-Yin-Mangel gibt es bei Symptomen wie Osteoporose, Nachtschweiß, Verstopfung, einer roten, belaglosen Zunge, einem schwachen, weichen Puls usw. Die entsprechenden Punkte zur Behandlung werden dann aufgezeigt. Sogar zusammengesetzte Muster wie zum Beispiel Leber- und Nieren-Muster werden hier für den Fachmann gezeigt.
 
8. Heilen mit Biophotonen – Kleben statt Nadeln
 
Wissenschaftler haben festgestellt, dass Körperzellen über Lichtsignale miteinander kommunizieren. Wenn die Zellen nicht gesund sind, dann ist diese Strahlung schwächer. Die Lichtfrequenzen können aber durch bestimmte Verfahren wieder verstärkt werden. Hierzu werden die körpereigenen Biophotonen einfach nur gespiegelt. Eines dieser Verfahren wird hier vorgestellt. Dabei werden Patches (Klebepflaster) auf Akupunkturpunkte (Körperpunkte) für bis zu 12-14 Stunden geklebt. Dadurch können Blockaden in den Meridianen auf sanfte Weise aufgelöst werden. Die Biophotonen-Therapie eignet sich deshalb hervorragend zur Unterstützung von Behandlungen aller Art, insbesondere dann, wenn keine Nadeln zum Einsatz kommen sollen. Vor allem in der Schmerzbehandlung hat sich das Verfahren schon sehr bewährt, weil hier oft Linderung innerhalb weniger Minuten eintreten kann. Siehe dazu oben im Menü den Abschnitt über „Patches“.
 
Fundgrube aufrufen
 
Wer hier und da Zeit hat, mal zu stöbern, findet möglicherweise in der Fundgrube aus dem Internet noch ein paar interessante, verwertbare Informationen.
 
"Meine Seite" - für jeden Klienten einen Heilplan erstellen
 
Hier kann je Klient ein Heilplan erstellt und laufend erweitert werden, mit allen Punkten, die zur Behandlung vorgeschlagen werden, wobei man die Punkte zusammen mit den Heilwirkungen noch einmal kurz nachsehen (oder auch ausdrucken) kann. Man braucht also keine Listen mehr, kein Nachschlagen mehr, und hat für jeden Klienten im Moment der Behandlung sofort alles Wissenswerte auf einen Blick.
 
Lassen Sie sich die vielseitigen Möglichkeiten nicht entgehen! Sie sind ideal zum Lernen und Anwenden.
 
Anmeldung
 
Sie können sich anmelden oben links im Menü unter Online und GO Online oder indem Sie hier einfach auf den Text klicken.
Suchen Sie sich die Version aus, die für Sie interessant ist.
Version 1 enthält den unbegrenzten Zugriff auf alle Punkte und Symptome (nur 4 Euro monatlich).
Das genügt für die tägliche Praxis oder auch für den Einstieg.
Version 2 beinhaltet zusätzlich den gesamten Bereich Point Press (nur 6 Euro oder mit Zungen- und Pulsdiagnose 7 Euro)
und Version 3 ist für Fortgeschrittene geeignet, die nach der TCM vorgehen möchten und das gesamte TCM-Wissen immer schnell im Zugriff brauchen (Komplett-Version mit allen Informationen für Studium und Praxis nur 9 Euro).
Eine Kündigung ist jederzeit per einfacher Email möglich.
 
Das ganze, umfassende Programm sehen Sie im Schnelldurchlauf oben, wenn Sie durch die Menüpunkte gleiten. Die hervorragenden Grafiken können Sie für den Nieren-Meridian überall komplett abrufen, da er auf allen Seiten frei zugänglich ist. Dadurch können Sie sich von der Qualität der Informationen und der Einfachheit und Schnelligkeit des Zugriffs selbst überzeugen.