KURZFORM „INNERES LÄCHELN“
Kurzform des inneren Lächelns
• Mit dem „Dritten Auge“ (zwischen den Augenbrauen gelegen) den Raum vor sich wahrnehmen
• Eine Welle der Entspannung durch den Köper gehen lassen und von innen heraus lächeln
• Sich jeweils einen Atemzug lang oder länger auf folgende Gefühle einstimmen: Freude... Gelassenheit... Wärme... Urvertrauen...
• Das innere Lächeln der Reihe nach auch in folgende Körperbereiche senden:
• Herz... Lunge... Nieren... Leber... Milz... Bauchregion (Dantien)... Beckenbereich... Geschlechtsorgane... Steißbein... Rücken... Hals... „Baihui“ (der oberste Kopfpunkt auf der Verbindungslinie zwischen den Ohrspitzen bei leicht nach hinten genommenem Kinn)... und Gesicht
• Sich mit den Fußsohlen und den Handflächen verbunden fühlen.
• Die Gefühlsmischung von Freude, Wärme, Gelassenheit und Urvertrauen mit dem ganzen Körper fühlen.

Sie lächeln jetzt mit dem ganzen Körper
Sie fühlen sich hell
Ihr Gesicht ist entspannt
Ihre Augen strahlen
Auszug aus: Qigong-Portal