GO Online
 
Symptom wählen:
 
Entzündung
  Chronische Entzündungen sind inzwischen eine Volkskrankheit geworden. Sie stecken hinter vielen Erkrankungen. Viele chronische Beschwerden entstehen durch oder gehen einher mit kleinen, unsichtbaren Entzündungen im Körper. Dazu gehören unter anderem Diabetes, Autoimmun-Erkrankungen, Herzbeschwerden, Darmerkrankungen, Zahnerkrankungen, Arteriosklerose, Arthritis, Asthma, Krebs, Morbus Crohn, Multiple Sklerose, Neurodermitis, Parkinson.
 
Entzündungen können durch Umweltbelastungen oder andauernden Stress oder ungesunde Ernährung begünstigt werden. Man kann den Grad der Entzündung im Körper am CRP-Wert im Blut erkennen. Der Normalwert liegt bei bis zu 10 mg/l (10 Milligramm pro Liter). Ist der Wert höher, dann treten folgende Symptome auf: Chronische Entzündungen rauben Energie. Man fühlt sich schwächer, man kommt schnell außer Puste und ist schon am Vormittag wieder müde. Weitere Symptome sind geringere Schlaftiefe oder Schlaf mit Unterbrechungen, nicht richtig ausgeschlafen fühlen oder starkes nächtliches Schwitzen. Es kommt zu depressiven Verstimmungen, Gelenkbeschwerden, mehr und mehr Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Allergien, Ohrdruck, Ohrgeräuschen, Migräne, Schwindel, Sehstörungen oder überhöhter Reizbarkeit.
 
Einige Mittel sind hilfreich: Kalt-Warm-Wechsel-Duschen oder ein flüssiges Vitamin-D3-Präparat. Der Vitamin-D3-Spiegel sollte höher als 50 ng/ml) sein. Weniger Fleisch essen verringert den ungünstigen Omega-6-Spiegel. Stattdessen mehr Omega-3-Fettsäuren zuführen. Außerdem hat auch Kurkuma entzündungshemmende Wirkung, was bei Muskel- und Gelenkschmerzen sowie bei Arthritis oder Rheuma hilfreich ist. Auch Brombeeren, Buchweizen, Ingwer, Kirschen, Knoblauch, Kümmel, Meerrettich, Thymian und Zwiebeln sowie Quark können helfen.
 
Wegen der großen Bedeutung für die Gesundheit ist eine Behandlung mit entzündungseinschränkenden Mitteln sinnvoll. Hier ist vor allem das Aeon zu nennen, das die schleichenden Entzündungen eindämmt und dem Körper damit mehr Kraft verleiht, weil er weniger mit den meist unsichtbaren Entzündungsherden zu tun hat. Der Körper verfügt dadurch von vorn herein über eine kräftigere Immunabwehr. Diese wird zusätzlich und vor allem durch Glutathion gestärkt. Es ist eins der wirksamsten und am schnellsten wirkenden Mittel dafür.
 
Durch Aeon zusammen mit Glutathion verfügen Sie über ein wirksames Mittel, um den Körper zu stärken und die Entzündungsherde nachhaltig zurück zu drängen oder ganz zu beseitigen.
 
Die Behandlung erfolgt wie unten beschrieben.
 
Behandlungsmöglichkeiten
 
 
Bitte melden Sie sich zur Freischaltung der genauen Behandlungsanleitung an. Es ist kostenlos.
 
Klicken Sie einfach auf diesen Text und warten Sie ein paar Sekunden, bis das Email-Programm aufgerufen wird.
Oder senden Sie direkt eine Email an: info@meridiane.de